Die Mühlenstrasse

Nördlich der Stadt Caen verläuft die Mühlenstraße durch die Täler der Seulles, der Mue und der Thue in der grünen Landschaft des Bessin und nahe den Landungsstränden der Cote de Nacre.

Die drei Flüsse haben in diesem Kalksteingebiet im Laufe der Jahrtausende saftige Grünflächen entstehen lassen und treiben seit Urzeiten Mühlen, Mehlfabriken oder Walkmaschinen mit ihrem Wasser an. Inzwischen sind diese Anlagen stillgelegt, faszinierend sind sie jedoch nach wie vor.

Diese manchmal gut versteckt und abseits der üblichen Routen liegenden Überreste vergangener Zeiten sind den Umweg wert und ermöglichen zudem eine kleine Entdeckungsreise durch Landschaften und Traditionen.

Monumentale Bauernhöfe, kirchliche Bauwerke, Schlösser und Herrensitze wie in Creully, Fontaine Henry, Thaon und Brécy sowie malerische Ortschaften wie Reviers und Amblie säumen diese Route und zeugen vom Reichtum des architektonischen Kulturerbes.