Deutsche-Weinstrasse

Der Radweg Deutsche Weinstraße verrät durch seinen Namen schon einiges darüber, was Radtouristen hier erwartet – in der Pfalz findet man eines der größten Anbaugebiete Deutschlands.

Zwischen den hügeligen Ausläufern des Pfälzerwaldes und der Rheinebene prägen die Reben an den Hängen die Landschaft, die mit zahlreichen Burgen und Schlössern gespickt ist.

Es gibt herrliche Aussichten zu genießen, und anstrengende Anstiege bieten auch immer wieder Gründe für Verschnaufpausen in Gasthäusern und bei Winzern.

Die Tropfen der Region passen zu der guten, deftig bis feinen Küche. Bleibt noch eine weitere Begleiterscheinung, die der Weinbau mit sich bringt: die Sonne. Wein und Radler fühlen sich am wohlsten bei schönem Wetter, und mit Sonne ist die Pfalz sehr verwöhnt.

Charakter: Überwiegend asphaltiert, führt der Radweg durch teilweise hügeliges Gelände. Auf den Panoramarouten sind jedoch zum Teil stärkere Steigungen zu bewältigen. Die Route ist nicht immer autofrei geführt.

Landschaft: Die Route verläuft durch die Weinanbaugebiete der Pfalz, führt immer wieder in die waldreichen Ausläufer des Pfälzerwaldes, entlang der Burgen und Ruinen am Haardtrand und durch zahlreiche Winzerdörfer.

  • Länge: 130 Kilometer
  • Start: Schweigen-Rechtenbach
  • Ziel: Bockenheim
  • Streckeninfo: Teilweise hügelig, starke Steigung

 

Quelle :© Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.