• DE

Aquitaine-Poitou-Charentes

Poitou-Charentes Land und Meer in Verbindung Land und Meer gehen in der Poitou-Charentes (Groß-Region Neu-Aquitanien) eine reizvolle Verbindung ein. Küste und vorgelagerte Inseln verheißen einen Strandurlaub nach Wunsch. Das weitgehend landwirtschaftlich geprägte Hinterland bietet Raum für Wander- oder Radtouren. Auf den Spuren der Romanfigur von Rabelais, dem Riesen Gargantua, begegnet man in den Sümpfen der Charente-Maritime Ottern, Aalen, Reihern und Stelzenläufern.

Vom „grünen Venedig“ bis zur Baie de l’Aiguillon trägt das Gebiet das Label „herausragende Sehenswürdigkeit“. Man erkundet es an Bord einer „Plate“ oder eines „Batais“ (flache Boote) auf den zahllosen Kanälen, die diese Landschaft durchziehen. Wer es sportlicher mag, benutzt auf reizvollen Radwegen in der Region Poitou-Charentes den Drahtesel.

Aquitaine bietet Ihnen wunderschöne Radtouren auf seinen Feld- und Waldwegen, Treidelpfaden und anderen Fuß- und Radwegen, ganz zu schweigen von den großen europäischen Radverbindungen wie der Véloroute de la Vallée du Lot, der Véloroute des Deux Mers, der Vélodyssée entlang der Küste und der Scandibérique, die dem Jakobsweg folgt.

  • Entdecken Sie die Salzgärten der Halbinsel von Guérande und die mittelalterliche Stadt, die seit 2004 als Ville d’Art et d’Histoire (Stadt der Kunst und Geschichte) klassifiziert ist.
  • Erkunden Sie das Schloss von Gilles de Rais (alias Blaubart), das die mittelalterliche Stadt von Pornic dominiert..
  • Unternehmen Sie in Aquitanien einen Ausflug nach Médoc, auf die Halbinsel der Winzer! Besuchen Sie dort die Winery, ein zeitgenössischer Bau aus Glas und Stahl.
  • Erleben Sie maritimen Charme am Strand von Arcachon mit seinen Kabinen, Häfen und Austernzuchten.
  • Erklimmen Sie die Wanderdüne Dune du Pyla in der Nähe von Arcachon, die mit ihren 114 Metern die höchste Düne Europas ist! Am höchsten Punkt angelangt, können Sie ein gutes Glas Bordeaux genießen!
  • Besuchen Sie das Musée de la Mer in Biarritz, wo 7000 m² und 25 Panorama-Aquarien den Meereslebewesen gewidmet sind. Die Cité de l'Océan et du Surf, ebenfalls in Biarritz, vermittelt Wissenswertes über die Ozeane.
  • Besichtigen Sie das Schloss von Antoine d'Abbadie, einem passionierten Geographen, Astronomen und Experten für die orientalische Kultur, in Hendaye. Das Gebäude im neogothischen Stil wurde von Eugène Viollet Le Duc im 19. Jahrhundert errichtet. Es beherbergt ein altes Observatorium und eine Kapelle, in der Antoine d'Abbadie beerdigt wurde