• DE

Zwischen Meer und Land

Nord Pas-de-Calais: Frankreichs Norden ist spätestens seit dem Erfolgsfilm „Willkommen bei den Sch’tis!“ mächtig auf Erfolgskurs. Frankreichs nördlichste Küstenlandschaft mit Dünen und weitläufigen Familienstränden ist wie gemacht für einen Urlaub am Meer.

Mit Belgien und England als Nachbarn, zeigt sich Nord-Pas de Calais als perfekte Mischung aus Land und Meer. Die flandrischen Hügel und die des Artois laufen an der Côte d’Opale aus und formen am Ärmelkanal eine reizvolle Küstenlandschaft, in dramatische Klippen weite Sandstrände einrahmen.

Picardie: Land der weiten Räume Das Land der weiten Räume und intakter Natur: Picardie. Mit viel Platz zum Durchatmen und Gelegenheit, in aller Ruhe seinen Emotionen freien Lauf zu lassen, die in dieser Region im Norden Frankreichs ihre ganz eigenen Wege gehen. Das Blau des Meeres und die reizvolle Küstenlandschaft zählen ebenso zu den Vorzügen der Picardie wie das satte Grün der Täler und Wälder im Hinterland der Picardie. Für Aktivurlauber bietet die Baie de la Somme zahlreiche Outdoor-Aktivitäten wie Kajak, Segeln, Trekkingtouren zu Pferd oder mit dem Rad.

Ein reich gedeckter Tisch Die Bewohner der Picardie sind nicht nur dafür bekannt, sehr gastfreundlich zu sein, sondern gelten auch als wahre Künstler in der Küche. Traditionelle Gerichte sind etwa die Ficelle Picarde (eine Art Crèpe mit Schinken und Pilzen), Entenpastetenauflauf, Hase mit Pflaumen, Aal oder Muscheln.

Als ausgesprochene Spezialitäten gelten die Rissoles des Sires de Courcy du Soissonnais (frittierte Fleisch- oder Fischpasteten), die Caghuse (gedünstetes Schweinefleisch in Scheiben) und das Soissoulet (ein Bohneneintopf). Unwiderstehlich sind auch die Desserts: Gâteau de Compiègne, die Picantins (handgemachte Schokolade aus der Region), Makronen und Tuiles (Schokoladeziegel) aus Amiens und Raffolait (Milchkaramell-Creme).

Als Aperitif genießen Einheimische gern Folie Douce (auf der Basis roter Früchte). Auch Birnen-Cidre oder ein Champagner aus dem Teil des Marne-Tals, der zur Picardie gehört.

Hauts-de-France ist unterteilt in die fünf Départements:  Aisne, Nord, Oise, Pas-de-Calais und Somme. Sie grenzt (im Uhrzeigersinn) an Belgien sowie an die Regionen Grand Est, Île-de-France und Normandie.