Köstliches von Land und Meer

Die Normandie wird gleichermaßen vom Meer und vom Land überaus reichlich mit köstlichen Produkten versorgt - allen voran seien die drei großen „C“ (Camembert, Cidre, Calvados) genannt. Aber auch normannische Butter, die AOC-Käsesorten Pont-l’Evêque und Neufchâtel, Schlackwürste aus Vire, Jakobsmuscheln aus der Baie de Seine, Austern des Cotentin, eine Tarte Normande (Apfeltorte), Teurgoule (Milchreis), Schokolade (im Chocolatrium oder bei Normandie Caramel) und das normannische Rahmschnitzel haben ihren Anteil am Ruf der Normandie als Feinschmecker-Region.

Abwechslungsreiche Landschaften Die Normandie liegt im Nordwesten von Frankreich, an der Küste des Ärmelkanals. Die Côte d’Albâtre begeistert mit ihren weißen Kreidefelsklippen, malerischen Kieselstränden und Hafenbuchten: Etretat, Fécamp, Dieppe and Veules-les-Roses sind nur ein paar der Namen, die man hier nennen muss.

Meeresspezialitäten

Die 600km lange Küste der Normandie ist ideal für die Fischerei. Seezungen, Plattfische, Seelachse, Makrelen, Austern, Muscheln, Schnecken und die Jakobsmuscheln zählen zu den Meeresspezialitäten der Normandie und gehören auf jede Speisekarte.  

Fleischspezialitäten

Der Boden der Normandie sowie das milde Klima begünstigen die Haltung von Weidetieren. Dies ist auch die Grundlage von gutem Fleisch, wie dem Rindfleisch, dem Lammfleisch (Salzwiesenlamm), dem Geflügel, der Gänseleber, dem Kaninchen und den verschiedenen Wurstsorten (Blutwurst, Innereien Wurst, gekochter Schinken aus der Manche).