Bremen und Bremerhaven: Zwei Städte – ein Land

Bremen

Die Schwesterstädte Bremen und Bremerhaven beeindrucken ihre Besucher mit ungewohnten Einblicken in faszinierende Welten, ungewöhnlichen Ausblicken auf maritime und historische Sehenswürdigkeiten und viel Weitblick in Kunst und Kultur.

1.200 Jahre Tradition und Weltoffenheit prägen Bremen, die Hansestadt an der Weser. Unverwechselbare Wahrzeichen bleiben das prächtige Rathaus im Stil der Weser-Renaissance und die ehrwürdige Figur des Roland (UNESCO-Welterbe) auf dem historischen Marktplatz.

Deutschlands ältestes Volksfest, der Freimarkt, das Musikfest, Musical- und Theaterhighlights, bedeutende Kunstausstellungen, der traditionelle Weihnachtsmarkt mit Schlachte-Zauber an der Weserpromenade ... Bremen steckt voller Leben und Erlebnisse!

© Bremer Touristik-Zentrale

Seestadt Bremerhaven

Wo die Weser in die Nordsee mündet, liegt die größte Stadt an der deutschen Nordseeküste, Bremerhaven. In den Havenwelten Bremerhaven direkt am Deich haben sogar die Tiere im Zoo am Meer Blick aufs Wasser. Fischrestaurants und Krabben direkt von Kutter das alles findet man im Schaufenster Fischereihafen. Tolle Bummelmeile mit Erlebniswelten, wie dem Museumstrawler „Gera“, dem Seefischkochstudio und den Hafenrundfahrten. Und von hier fährt auch der HafenBus los zu einer Tour durch ansonsten absolutes Sperrgebiet in den Überseehäfen.

© Erlebnis Bremerhaven GmbH