Bremen

Die Bremer verstehen zu genießen: Kaffee von Weltruf, feinste Schokolade, seltene Gewürze, verführerische Fischspezialitäten und nicht zuletzt internationale Spitzenbiere findet man in den mehr als 1.000 Kneipen und Cafés, Restaurants, Bistros und Bars. Und in wunderschönen Läden, die wie aus einer anderen Zeit zu sein scheinen.

  Mitten in Bremen und nur wenige Schritte vom Marktplatz und den Bremer Stadtmusikanten entfernt liegt die Schlachte, Bremens neu gestaltete Weserpromenade. Insbesondere bei schönem Wetter pulsiert hier das Leben, von den Terrassen und Gärten aus lässt sich der Blick aufs Wasser genießen. Zur Sommersaison stehen den Gästen an der Schlachte etwa 2.000 Sitzplätze in den Bier- und Sommergärten zur Verfügung – und das bis Mitternacht.

  Auf große oder kleine Fahrt geht es am Martinianleger an der Schlachte, beispielsweise zur Weser- und Hafenrundfahrt. Und auch auf dem Wasser geht es in Bremen kulinarisch zu: An Bord der Schiffe vor der Schlachte erwartet die Besucher eine abwechslungsreiche Gastronomie zwischen Piratendinner und „Kohl und Pinkel“-Tour mit dem norddeutschen Nationalgericht, bestehend aus Grünkohl, Mettwürsten, Bauchspeck, Kassler und Bremer Pinkel-Würsten. Quelle :© Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.

Radwege

  • Aller Radweg
  • Weser Radweg